Einladung

„Die alte Gemeindegrenze“

Wanderung am Samstag, 26. Oktober 2019, 13.00 Uhr ab Wüstenreit
Treffpunkt 12.30 Uhr Kindergarten Lauter

Im Jahr 2020 jährt sich die Gemeindezusammenlegung von Surberg und Lauter – früher Kapell – zum 50. Mal. Die damalige Gemeindegrenze war auch Jahrhunderte lang die Grenze zwischen dem Herzogtum Bayern und dem Fürsterzbistum Salzburg. In späterer Zeit trennte sie auch die Landkreise Laufen und Traunstein. Auch kulturell stellt sie eine Trennlinie dar zwischen dem Chiemgau und dem Rupertiwinkel, wenngleich dies bei uns wegen der gemeinsamen Pfarreizugehörigkeit und derselben Schule für Surberg und Kapell nicht ausgeprägt erkennbar ist.
Den genauen Verlauf dieser alten Grenze innerhalb unserer Gemeinde haben wir im Rahmen einer Grenzbegehung bereits einmal im Oktober 2006 erkundet. Auf mehrfachen Wunsch wiederholen wir nun diese geschichtliche Wanderung. Sie beginnt am Grenzdreieck in Wüstenreit und führt über Lauter, Buchmühle und Hub bis nach Diepoltstatt und Knappenfeld. Die Führung übernimmt wie seinerzeit der ehemalige Feldgeschworene Max Poller.
Alle interessierten und wanderlustigen Heimatfreunde sind hierzu herzlich eingeladen. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr am Kindergarten Lauter (Parkplatz), los geht´s um 13.00 Uhr in Wüstenreit. Festes Schuhwerk ist angebracht, für Kinder die Brotzeit nicht zu vergessen. Bei Regen fällt die Wanderung aus. Auskunft erteilt Manfred Schallinger, Telefon 0861/14526.

Grenze __________